innside of life

chrissiver

Die stand so nett am Strassenrand...

21.5.07 11:51, kommentieren

Aufklaerung

Also, ich dachte, nach Vickys Fragen lass ich mal son paar generelle Infos los.

Wohnen: Wohne in nem Hostal, aber das ist ganz neu, deshalb wissen das die meisten noch nicht. Insgesamt sind wir so an die 12 Leute. ganz gemischt touris, praktikanten, einheimische und mehr. haben da ein grosses swimmingpool. rede leider die meiste zeit deutsch, da die besitzerin auch deutsch ist und die meisten bewohner leider auch. und auf der arbeit gehts natuerlich auch nur in deutsch

Arbeit: ich bin beim projekt landreform, was hier zur zeit ein sehr kritisches thema ist, da man angst dass was aehnliches wie in zimbabwe passiert: alle weissen farmer wurden rausgeschmissen. was jetzt so genau der plan ist weiss ich noch nicht, da ich nicht in die arbeit eingefuehrt wurde hab ich mich jetzt erstmal selbst mit material zugedeckt um mich etwas zu bilden. ich mach hauptsaechlich layout von berichten und formatier und so was. es handelt sich da meist um projektbeschreibungen oder arbeitsplaene vom landministerium

Leute: es gibt massig praktikanten hier, son paar richtig grosse feste cliquen aber die kenn ich kaum. die die ich hauptsaechlich kenne hab ich so nach und nach zusammengestueckelt, ein paar einheimische sind auch dabei, aber leider nicht so viele, ist halt schwierig zu denen Kontakt zu knuepfen wenn man fast nur auslaender kennt, es sind naemlich auch fast alles praktikanten oder halt weisse die hier leben. habe die leute entweder am anfang im ersten hostal kennengelernt, eine auch ueber das studivz und dann halt so weiter. die meisten wohnen nicht weit von mir entfernt, meine lieblingskneipe ist auch um die ecke und so kann ich meistens zu fuss gehen, obwohl man ja nie weiss, will mir mal son pfefferspray kaufen, mein taschenmesser ist naemlich etwas stumpf

Freizeit

mai ist wunderbar, fast jedes wochenende ist ein langes. bin ziemlich viel unterwegs, das kann man sich ja bei mir gar nicht vorstellen wa? gestern war ich den ersten abend zu hause da ich mal wieder bauchschmerzen hatte, aber das war echt langweilig, habe ja hier auch nicht meine sachen. abends gehts also meistens in die kneipe und am wochenende dann halt irgendwo hin

ok, war vielleicht nicht der spannendste eintrag, aber ihr koennt ihn ja euch auch sparen. ich wuensch euch eine wunderschoene woche

chrissiver

Freizeit:

8.5.07 18:05, kommentieren

was ich so mache...

irgendwie...

sind ja Vera und ich die einzigen die hier was schreiben... hm, ich trau mich eigentlich gar nicht nach Veras Artikel zu schreiben, das wird ein ziemlicher Kontrast.

Habe mich inzwischen echt komplett eingelebt, ich muss sagen: hier laesst es sich gut leben. Vor einer Woche war ich auf soner Farm nicht weit von Windhoek reiten. Das war vielleicht was. Ich kann ja gar nicht reiten aber wollte unbedingt mit, weshalb ich dann ein bisschen luegen musste. Kaum sass ich auf, galloppierte das Pferd los. Ich war hauptsaechlich damit beschaeftigt mich festzuhalten und so zu tun als haette ichs voll drauf :-). Ab und zu stoben Paviante, Kudus und sonstiges Getier vor uns auf. Es hat auch wirklich unglaublich Spass gemacht aber die letzte Woche wurde ich dann von boesen blauen Flecken und Muskelkater geplagt. Der angekuendigte Wuestentrip Mitte der Woche war auch sehr schoen.

Das vergangene Wochenende war aeusserst verpeilt aber wunderschoen. Hatten vor am Freitag Mittag Richtung Norden zu trempen. (Genauer: Waterberg) Mit den Bussen hamses hier nicht so, deshalb eben trempen. Hatten Glueck und wurden sofort mitgenommen merkten aber nach einer Stunde dass wir das Zelt vergessen hatten. Also gings wieder zurueck um das Zelt zu holen und dann gleich wieder los. Hatten wieder Glueck da die Leute ganz in der Naehe vom Waterberg lebten. Wurden dann von Ihnen auf Ihre wunderschoene Farm eingeladen, essen und schlafen alles umsonst. viecher gabs da auch in Massen und am naechsten tag hamse uns netterweise zum Waterberg gefahren. Ist ein wunderschoenes Hochplateau mit traumhafter Aussicht. Diesmal wollten wir dann aber zelten. Nachdem wir es geschafft hatten ein Feuer anzuzuenden (wir waren maechtig stolz auf uns) gabs schlechtes Dosenfutter aber gutes Bier. Das Bier ist hier echt verdammt lecker und wird auch in rauen Massen verdrueckt. Naja, dann merkten wir dass der Winter kommt. Hatten zwar Schlafsaecke aber ziemlich duenne und keine Isomatten. Nach ein paar Stunden bibbern hats uns dann gereicht und wir sind in die Dusche umgezogen. War zwar hart aber warm. Naechsten mittag gings dann wieder die 3 bis 4 Stunden zurueck nach Windhoek. Ein freund von mir, der gerade im Norden war hat uns mitgenommen.

Hab ich euch eigentlich mal erzaehlt wieviel Einwohner Namibia hat? Es sind stolze 1,8 Mio. Wo ich zum Beispiel letzte Woche nochmal in der Wueste war: wir sind ueber 5 Stunden Auto gefahren und haben ganze 8 Autos gesehen. Diese Weite ist echt total beeindruckend und natuerlich auch die Landschaft an sich. Richtung Norden z. B. herrscht unendliche Buschlandschaft, die aussieht wie ein Meer da man bis zum Horizont keine einzige Erhebung erkennen kann. Dazwischen ragen dann baumhohe knallrote Termitenhuegel auf die wie Boyen aussehen.

Also, das wars fuer heute. Ich wuensch euch allen eine schoene Woche. Christine

 

2 Kommentare 30.4.07 12:16, kommentieren

und nochmal...

Blick auf die Wueste Namib in Sossusvlei. War ein wunderschoener Sonnenuntergang

5 Kommentare 18.4.07 13:22, kommentieren

hier das versprochene foto.das war am ersten wochenede , mal sehen ob noch ein paar nette folgen

18.4.07 10:14, kommentieren

ich kriegs auf die reihe

sodele

also, ich leb auch noch. mir gehts supergut, hab mich schon komplett eingelebt, wohne 5 min. von der arbeit entfernt, da war ich gestern zum ersten mal und da bin jetzt auch gerade. hab nicht allzu viel zu tun bisher, aber ist ja erst der anfang.

war am wochenende in der wueste bei den grossen sandduenen, war superschoen, habs in vollen zuegen genossen.

kenn schon andere leute und bin deshalb viel unterwegs. naechste woche werde ich von der arbeit aus nach sueden geschickt, wieder irgendwo in die wueste.

nee, ne giraffe hab ich noch nicht gesehen, das kommt erst so ende mai, aber dafuer schon zig schimpansen, strausse und anderes geviech.

also, muss sagen mir gehts hier absolut super

foto kommt spaeter.

machts gut ihr lieben

3 Kommentare 17.4.07 17:20, kommentieren